Elfriede Jung

Emotionelle erste Hilfe

Elfriede Jung

Begleitung. Betreuung. Persönlich.

Auf der Suche nach einem ergänzenden Konzept

Mein weinendes Kind

Meist liegen die Ursachen für untröstliches Weinen viel tiefer und Sie stellen sich vielleicht die Frage: "Habe ich ein "Schreibaby?" Vielleicht greifen Sie auf ein traditionelles „Rezept“ zurück, schaukeln oder wiegen Ihr Kind und lösen möglicherweise kurzfristig „das Problem“. Meist liegen die Ursachen für untröstliches Weinen viel tiefer. Hier kann Ihnen EEH eine echte Alternative bieten.

Ein ganz „aufgewecktes“ Kind

Sie sehnen sich danach, wieder einmal eine ganze Nacht durchschlafen zu können? Was hindert Sie daran? Mehrere Male in der Nacht kommt Ihr Baby, verlangt nach Nähe, möchte gestillt werden, schläft unruhig und nur für kurze Zeiträume. Der Nacht- und auch der Tagesrhythmus ist erheblich gestört. EEH nimmt bereits den Tagesablauf in die Betrachtung auf, um Schlafprobleme in der Nacht anzugehen.

Angst vor der Geburt ihres Kindes

Sie machen sich Sorgen, haben gar Angst vor der Geburt ihres Kindes. Sie wissen nicht, was auf Sie zukommt. Angst kann Anspannung erzeugen, Schmerz wird verstärkt wahrgenommen … und verursacht erneute Spannungszustände. Gibt es ein Konzept, Angst zuzulassen oder entspannt wahrzunehmen?

Emotionelle Erste Hilfe (EEH) zeigt Ihnen auf, wie Sie damit umgehen können.

Was ist Emotionelle Erste Hilfe?

EEH ist eine körperorientierte Arbeitsweise, die in der Krisenintervention und der Bindungsförderung von Eltern, Babys und Kleinkindern angewendet wird.

Thomas Harms, Psychologe und Körpertherapeut in Bremen, entwickelte in den 90er-Jahren auf der Grundlage der modernen Körperpsychotherapie und aus Erkenntnissen der Gehirn- und Bindungsforschung den neuen Ansatz der EEH.

Kern der Emotionellen Ersten Hilfe ist die Bewahrung und Unterstützung der emotionalen Bindung zwischen Eltern und Kind von Kindesgeburt an. Der Aufbau einer emotionalen Selbstverbindung wird als wichtigste Voraussetzung für die Entwicklung eines stabilen Bindungsfeldes zwischen Eltern und Kindern gesehen.

Unterstützung rat- bzw. hilfloser oder gar verzweifelter Eltern von untröstlich weinenden Babys, sowie der Kinder selbst.

Aufarbeitung tief greifender und einschneidend wirkender Erfahrungen aus Schwangerschaft und Geburt (z.B. Fehlgeburt, Kaiserschnitt).

Abbau von stress- und angstbeladenen Zuständen in der Schwangerschaft.

Begleitung der Entwicklung von Eltern und Babys in emotionalen Krisen (z.B. Still- und Schlafprobleme).

Betreuung bindungsfördernder Eltern-Kind-Gruppen von der Schwangerschaft bis ins Kleinkindalter.

Kontakt

Kontaktieren Sie mich!

Telefon

Haus der Familie Heilbronn • 07131-27692-30
Elfriede Jung • 07131-251304

Fax

Haus der Familie Heilbronn • 07131-27962-55
Elfriede Jung • 07131-256677

E-Mail

Haus der Familie Heilbronn • info@hdf-hn.de
Elfriede Jung • jung_elfriede@t-online.de